Der Juli lief auf breiter Front nicht gerade für uns. Aktien war stark, sind in unserem Konto derzeit aber unterrepräsentiert. Dafür liefen Anleihen und der Weizen-Spread ziemlich schlecht, sodass wir uns dem breiten Aktienmarkt deutlich geschlagen geben müssen. Das Minus ist verkraftbar, aber die Performance der drei letzten Monate ist schlecht. 3 Verlustmonate in Folge hatten wir bislang noch nie in über 5 Jahren.

Juli-Performance im Echtgeldkonto

Wir starteten in den Juli mit einem Kontostand von $524.363,36 und standen am 31. Juli bei $518.220,12, was einem prozentualen Verlust von 1,17% entspricht.

Overview Juli 2023

Erneut sind alle 3 Benchmarks DAX (gelb), S&P500 (grün) und MSCI World (pink) deutlich besser als wir.

Gewinntrades

  • Calendar Spread auf VIX mit +$6.930,96
  • Front Ratio Spread auf Öl (CL) mit +$5.769,36
  • Short Straddle auf XLP mit +$465,94

Verlusttrades

  • Short Strangle auf Mais (ZC) mit -$3.934,49
  • Short Calls auf Mastrind (GF) mit -$5.779,70
  • Earningstrade auf Crocs (CROX) mit -$1.790,89
  • Earningstrade auf Meta Platforms (META) mit -$1.638,81
  • Earningstrade auf First Solar (FSLR) mit -$3.900,49

Somit sprechen wir seit längerer Zeit mal wieder von realisierten Verlusten in Höhe von $3.878,12. Alle 3 Gewinntrades, die geschlossen worden sind, sind regelmäßige Einkommenstrades. Gut, wenn man die hat.

Performance seit Start des Echtgeldkontos

Seit Start des Echtgeldkontos im Mai 2018 haben wir eine Gesamtperformance von 418% erzielt.

Inception Juli 2023

Zum Vergleich die Entwicklung der bekannten Benchmarks im identischen Zeitraum:

Benchmarks Juli 2023

S&P 500 (grün), MSCI (blau) und DAX (gelb)

Der Aktienmarkt läuft sehr stark. Der DAX steht auf einem Allzeithoch und der S&P 500 ist nicht mehr weit davon entfernt. Schaut man allerdings auf die Gesamtperformance seit Mai 2018, können wir uns ganz entspannt zurücklehnen.

Aktuelle Positionen in unserem Echtgeldkonto

Diese Positionen haben wir derzeit offen:

Positions Juli 2023

Screenshot vom 1.8.2023 7:25 Uhr

Der größte unrealisierte Verlust geht auf unsere Anleihenposition zurück und wir müssen ehrlich zu uns sein: Es ist kein Trade mehr, sondern mittlerweile ein Investment. Das Potential ist groß, aber er wird wohl erst in 2024 richtig aufgehen. Außerdem sieht man auf dem Screenshot noch 8 Earningstrades, die ebenfalls nicht gut laufen, was an der sehr niedrigen Volatilität (genauer IV) liegt. Sehr wahrscheinlich wird es eine negative Earningssaison für uns. Alles nicht schön, gehört aber nunmal dazu. Diese Durststrecken ohne große Zweifel zu überstehen, macht gute Trader aus.

Übersicht vergangener 3 Monatsberichte

Hier findest du die Einzelberichte unseres Echtgeldkontos der letzten 3 Monate: