Wie du eventuell schon aus unserem monatlichen Konto-Update weißt oder weil du bereits ein Premium-Mitglied von Tradimo bist, halten wir in unserem Echtgeldkonto einen Gold-Silber Spread. Dieser Spread war jüngst dafür verantwortlich, dass wir im Juni nahezu keine Veränderung im Kontostand hatten, obwohl wir fast $7.500 an Gewinnen realisierten. Mit anderen Worten: Allein dieser Spread sorgte für einen virtuellen Verlust von ca. $7.500.

Was ist ein Gold-Silber Spread?

Ein Spread ist ein Trade, bei dem man mindestens 2 verschiedene Kontrakte miteinander kombiniert und als Einzeltrade betrachtet. Für gewöhnlich nimmt man dafür Kontrakte, die eine sehr hohe Korrelation zueinander aufweisen. Gold und Silber weisen eine sehr hohe positive Korrelation zueinander auf, wie man am folgenden Chart im unteren Bereich erkennen kann:

Man kann deutlich erkennen, dass die Korrelation weitestgehend über 0,85 beträgt und wir somit von einer sehr hohen positiven Korrelation sprechen können. Wir haben nun einen Spread aufgesetzt, indem wir Gold geshortet haben und gleichzeitig long in Silber sind. Schauen wir uns den Spread mal in absoluten Werten als Preis an:

In der Preisdarstellung haben wir aktuell ein Level erreicht, welches es in 40 Jahren noch nie gab. Fairerweise muss man dazu sagen, dass die reine Preisdarstellung etwas verzerrt, da sie das Verhältnis des Goldpreises zum Silberpreis nicht akzeptabel darstellt. Wenn wir uns nun aber mal das Gold-Silber Ratio anschauen, dann bekommen wir ein klareres Bild. Das Ratio drückt aus, wieviele Unzen Silber man benötigt, um eine Unze Gold zu erwerben:

Allgemein spricht man davon, dass es ein lukrativer Tradingspot ist, wenn das Ratio den Wert von 85 erreicht. Aktuell liegen wir bei fast 93, ein Wert der zuletzt vor fast 30 Jahren erreicht wurde.

Wir halten unseren Gold-Silber Spread seit dem 4. September 2018:

Wir sind bei einem Ratio von ca. 85 in den Trade eingestiegen und haben ein Ziel von 75. Wir halten Gold im Vergleich zu Silber überbewertet oder umgekehrt ausgedrückt, ist Silber im Vergleich zu Gold zu günstig.

So sieht der Spread seit unserem Tradeeinstieg in der Preisdarstellung aus:

Um die Entwicklung in $ einordnen zu können: 100 Punkte entsprechen $10.000. Wir haben seit Aufsetzen dieses Trades virtuelle Verluste in Höhe von $16.400 angesammelt. Das ist nichts worauf man stolz sein kann, aber auch nichts wofür man sich schämen müsste.

Nun fragst du dich, und das auch zu Recht, warum der Trade nicht im Einklang mit einem gesunden Money- und Risiko Management geschlossen und somit das Konto geschützt wurde? Die Antwort dürfte wenig befriedigend ausfallen: Ein festes Money Management ist bei Spread-Trades oftmals schwer bis gar nicht anwendbar, da der Einsteig bereits in einem auszunutzenden Extrembereich (bei uns war das der Wert 85) liegt. Entwickelt sich der Trade im Anschluss schlecht, dann bedeutet dies nichts anderes als das das Extrem noch extremer wird und ein Einsteig quasi noch lukrativer ist oder anders ausgedrückt ein Ausstieg wenig Sinn macht.

Warum halten wir an diesem Spread fest?

Einen Aspekt haben wir bereits im vorherigen Absatz aufgeführt. Natürlich kommt ein Nichtschließen des Trades und stures „Durchtraden“ bis man Recht hat nicht in Frage. Bei Spread-Trades setzt man sich oftmals ein Limit, was das gesamte Konto betrifft, unabhängig vom Einzelergebnis des Trades. Unsere Schmerzgrenze liegt bei $100.000. Sollte unser Echtgeldkonto unter diese Marke fallen, werden wir den Spread schließen, weil er nicht das Konto zerstören darf.

Aktuell haben wir das Glück, dass Gewinne aus anderen Trades die Verluste aus dem Spread „finanzieren“ und wir noch jede Menge Puffer haben.

Potential des Spreads

Wir peilen ein Ratio von ca. 75 an und können nur grob abschätzen was das in $ bedeutet, da dies auch von den Einzelwerten in Gold und Silber abhängig ist. Sollte das Ratio einen Wert von 75 erreichen so würde dies ca. $22.000 Ertrag vom heutigen Tag aus betrachtet bedeuten.

Wir haben uns für Dezember-Kontrakte entschieden und somit noch einige Monate Zeit. Sollte der Spread Ende des Jahres nicht unser angestrebtes Ziel erreicht haben, werden wir sehr wahrscheinlich rollen.

Wie kann ich diese Trades diskutieren und als Signal erhalten?

In unserem Premium Service erfährst du sofort, wann ein neuer Trade in unserem Echtgeldkonto eröffnet, geschlossen oder gemanagt wird. Du kannst aber auch nur der Signal-Community beitreten.