Zins

    0
    679

    Was ist der Zins?

    Im Finanzwesen und Trading ist der Zins (engl. interest) eine vom Kreditnehmer eines Vermögenswerts (d. h. dem Schuldner) an den Eigentümer (d. h. den Kreditgeber) für die Nutzung eines Vermögenswerts zu zahlende Gebühr. In der Wirtschaftslehre wird der Zins als Preis eines Darlehens betrachtet.

    Zumeist handelt es sich dabei um den Preis, der für geliehenes Geld gezahlt werden muss oder den man für verliehens Geld erhält.

    Wenn man sich Geld leiht, dann wird der Zins üblicherweise als Prozentsatz des geliehenen Betrags an den Kreditgeber gezahlt. Dieser Prozentsatz wird als Zinssatz bezeichnet.

    Der Zins ist eine an den Kreditgeber zu zahlende Entschädigung für …

    • … das Risiko von Kapitalverlusten. (das sogenannte Kreditrisiko)
    • … den Verzicht auf andere Investments, die mit dem verliehenen Vermögenswert oder Geld hätten getätigt werden können. (die sogenannten Opportunitätskosten)

    Der Kreditnehmer hat den Vorteil, einen Vermögenswert nutzen zu können, bevor er diesen bezahlen kann, während der Kreditgeber davon profitiert, dass ihm der Kreditnehmer für den besagten Vorteil eine Gebühr bezahlt.

    Siehe ebenfalls: