Trading-Gebühren

    0

    Wieviel kostet es, online zu traden?

    Beim Trading erfüllen Finanzunternehmen wie Online Broker die wichtige Rolle, Käufer und Verkäufer zusammenzubringen. Das ist weit effizienter als wenn jeder Marktteilnehmer seine Trades selbst organisieren müsste.

    Dank der Broker und dem Internet sind die Gebühren für das Traden niedriger als je zuvor. Dies ermöglicht Tradern in den Markt einzusteigen selbst wenn sie wenig Handelskapital besitzen.

    Dennoch bleiben einige Kosten für das Traden bestehen: die Broker und Banken müssen Geld für ihre Dienstleistungen einfordern. Üblicherweise geschieht dies über Gebühreneinnahmen in Form von Provisionen und Spreads.

    Zum Beispiel kann es sein, dass eine Bank eine Gebühr von 5 Dollar von ihren Kunden einfordert, wenn diese über die Bank börsennotierte Aktien eines Unternehmens kaufen wollen.

    Das Verwalten der Trading-Gebühren ist eine wichtige Fähigkeit des Traders. Du musst den richtigen Broker auswählen, wobei die Handelsgebühren zu den wichtigen Kriterien zählen.

    Desweiteren ist es sehr wichtig, das korrekte Money Management einzuhalten, um dein Handelskapital zu schützen: