Parabolic SAR

    0
    307

    Der Parabolic SAR, beziehungsweise Parabolic Stop-And-Reversal (Stop und Umkehr), ist ein Indikator, der zur Bestimmung von Ein- und Ausstiegspunkten verwendet wird. Er zeigt potenzielle Trendumkehrungen der Kursbewegung.

    Erscheinen die Punkte über den Candlesticks, ist das ein Verkaufssignal. Erscheinen die Punkte unterhalb, ist das ein Kaufsignal.

    Colours that should be used for parabolic SAR

    Der Parabolic SAR kann auch zum Setzen von Stop-Loss-Orders verwendet werden, beispielsweise durch Nutzung kürzlicher Swing-Highs oder Swing-Lows.

    Zu Beginn eines neuen Trends muss der Stop-Loss großzügiger gesetzt werden, um die Kursbewegung zu absorbieren. Während sich der Trend entwickelt, muss der Stop-Loss beim Erscheinen neuer Punkte angepasst und nachgezogen werden.

    Beachte aber, dass der Parabolic SAR nur in Trend-Märkten anwendbar ist. Bei Range-Märkten ist der Indikator zu langsam, um Kursbewegungen wirksam zu erfassen, da es sich um einen Trendfolger (und somit einen Spätindikator) handelt.

    Berechnung

    Der Parabolic SAR wird eine Periode im Voraus anhand der folgenden Formel berechnet:

    SAR n+1 = SAR n + a (EP – SAR n)

    „SAR n“ ist der SAR der aktuellen Periode und „SAR n+1“ der SAR der nächsten Periode.

    EP ist der höchste während des aktuellen Aufwärtstrends erreichte Wert, oder der niedrigste Wert im Fall eines Abwärtstrendsa ist der Beschleunigungsfaktor, den der Trader festlegt – vordefiniert ist 0,02. Jedes Mal, wenn ein neuer EP erreicht wird, wird das anfängliche a zum aktuellen a hinzuaddiert. Anders gesagt: Wenn a auf 0,02 gesetzt ist und zum ersten Mal ein neuer EP erreicht wird, dann wird a zu a + 0,02 = 0,04; wird ein weiterer EP erreicht, wird es zu 0,06, und so fort. Um zu vermeiden, dass die Zahl zu groß wird, darf der EP einen Maximalwert nicht überschreiten. Die Obergrenze kann ebenfalls vom Trader festgesetzt werden, der vordefinierte Wert beträgt 0,20.

    Es gibt allerdings zwei Fälle, in denen die Berechnung des SAR von durch die obige Formel berechneten Werten abweicht.

    1. Ist der Wert von SAR n+1 bei einem Aufwärtstrend niedriger oder bei einem Abwärtstrend höher als SAR n, dann wird SAR n+1 mit SAR n gleichgesetzt.
    2. Gleicht sich der Kurs eines Vermögenswerts dem SAR an, handelt es sich um einen neuen Trend und die Berechnung wird zurückgesetzt. In diesem Fall wird der erste SAR mit dem EP des Trends vor dem gerade beendeten Trend gleichgesetzt. Der EP wird auf das Maximum des neuen Trends, und a wird auf seinen Anfangswert zurückgesetzt.

    Weiteres zu diesem Thema

    Finde mehr über den Parabolic SAR heraus: