Hedge, hedging

    0
    916

    Was ist Hedging?

    Im Finanzwesen und Trading versteht man unter Hedging eine Strategie zur Minimierung des Risikos, starken Preisschwankungen am Markt ausgesetzt zu sein.

    Zum Schutz vor einem durch Volatilität hervorgerufenen Verlust, öffnest du in der Regel eine saldierende Position in Verbindung mit einer Bürgschaft.

    Investoren und Trader verwenden das Hedging, wenn sie unsicher sind, welche Richtung die Kurse einschlagen werden. Im Idealfall senkt Hedging jegliches Risiko auf Null und kostet nur die Brokergebühr.

    Die sogenannte Hedge Ratio (Hedge-Verhältnis) vergleicht entweder den Wert einer gehedgten Position mit der Gesamtgröße der Position oder den Wert eines gekauften Futures-Kontrakt mit dem Wert der Ware, die abgesichert wird.

    De-Hedging umfasst im Wesentlichen die Glattstellung aller gehedgten Positionen, welche du durch die Rückkehr zu den Märkten hälst, um vom steigenden Preis zu profitieren, wenn dein Basiswert bullish aussieht und du den Hedge rückgängig machst.

    Optionen & Futures Beispiel

    Du hast eine 3-Monats-Call Option, oder auch Kaufoption, für Weizen verkauft und sorgst dich, dass der Preis deutlich steigen könnte. Als Hedge könntest du ein Future auf Weizen kaufen, was dir innerhalb von 3 Monaten einen akzeptablen Preis garantiert.

    Beachte, dass, wenn die Option in diesem Beispiel nicht ausgeübt werden würde, du sie dann eigentlich noch bräuchtest, um in 3 Monaten den Weizen zu kaufen. Dies wiederum ist ein Beispiel dafür, dass Hedging selten ein „Free Lunch“ (risikoloser Gewinn bei einer Anlage) ist und sorgfältig abgewogen werden muss.

    Rohstoff-Hedge Beispiel

    Eine Fluggesellschaft will sichersgehen, dass sie aufgrund der steigenden Öl preise kein Geld auf verkaufte Sitzplätze verliert. Die Fluggesellschaft könnte Öl-Optionen oder Futures als Hedge kaufen. Auch wenn sie das Öl nicht direkt selbst verwenden (weil sie nicht im Besitz einer Raffinerie sind), würde ein steigender Ölpreis ihnen auf für diese Trades Gewinne einbringen, während er ihnen im täglichen Geschäft Geld kostet.

    Siehe auch: