Futures

    0
    427

    FuturesEin Future (Termingeschäft, Terminkontrakt) ist ein Vertrag zwischen zwei Parteien über den Kauf eines Rohstoffes oder sonstiger Vermögenswerte bei sofortiger Preisvereinbarung, jedoch zur Vertragserfüllung an einem späteren Zeitpunkt.

    Bei einem Future wird der gehandelte Artikel normalerweise in Standardqualität und -menge erworben. Beide Parteien einigen sich bei Geschäftsabschluss auf einen Kurs („Ausübungspreis“). Die Lieferung erfolgt zu einem bestimmten künftigen Termin („Liefertermin“).

    Der Käufer des Vertrags ist verpflichtet, zum Liefertermin zu kaufen und der Verkäufer ist verpflichtet, zu verkaufen. Dies ist der entscheidende Unterschied zu Optionen, wo nur der Verkäufer verpflichtet ist, den Trade auszuführen, der Käufer aber die Möglichkeit hat, die Option nicht auszuüben.

    Terminbörse

    Futures werden an Terminbörsen gehandelt. Das bedeutet, dass der Terminhandel für alle Terminhändler rund um die Welt zentralisiert ist.

    Ursprünglich wurde Terminhandel von Landwirten und Kaufmännern geführt. Heute sind Terminkontrakte für fast jede Ware und jedes Finanzinstrument erhältlich.

    Die Mehrzahl der Trader kauft und verkauft Futures als Spekulationsgeschäft. Sie sind nicht an der eigentlichen, physischen Ware interessiert und nehmen deren Lieferung nicht entgegen.

    Unternehmen, die Rohstoffe brauchen, können Terminkontrakte nutzen, um ihre Rohstoffpreise abzusichern und profitabel zu arbeiten.

    Verkäufer hingegen können ihre Waren zu garantierten Kursen verkaufen und vermeiden damit das Risiko ungünstiger Volatilität am Markt zum Liefertermin.

    Beispielsweise könnte der Verkäufer 1.000 Tonnen Weizen zum Verkauf anbieten. Das Getreide wird gerade angebaut und erst in einigen Monaten geerntet. Käufer und Verkäufer einigen sich auf einen Ausübungspreis von $ 50 pro Tonne. Der Gesamtpreis beträgt also $ 50.000. Der Liefertermin ist in 12 Wochen, nach der Ernte. Zum Liefertermin zahlt der Käufer den vereinbarten Ausübungspreis und der Verkäufer liefert ihm dafür die 1.000 Tonnen Weizen.