Dow Jones Industrial Average (DJIA)

    0
    446

    Was ist der „Dow“?

    Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) ist ein Index der 30 größten US-Unternehmen und wird an der New York Stock Exchange sowie am NASDAQ getradet.

    Der DJIA wird oftmals kurz als Dow Jones, Dow 30 oder Industrial Average bezeichnet. Meistens wird er allerdings einfach nur Dow genannt. Er sollte nicht mit dem Dow Jones Transportation Average verwechselt werden.

    Zweck des Dow

    Der Dow ist einer für die Investoren weltweit wichtigsten Indikatoren, da er das Marktsentiment der USA sowie die allgemeine Einstellung im Bezug auf Aktien sehr gut widerspiegelt. Dies lässt sich gut daran erkennen, dass sich Analysten, wenn sie sagen „die Finanzmärkte steigen“, zumeist auf den Dow beziehen.

    Obwohl der Dow hauptsächlich die Performance des US-Industriesektors anzeigt, reagiert er auch auf Ereignisse außerhalb des Einflussbereichs der 30 gelisteten Unternehmen, wenn diese die Aktienmärkte beeinflussen. Dazu zählen unter anderem kriegerische Auseinandersetzungen, Terrorismus oder politische Unruhen in den USA und anderswo sowie Umweltkatastrophen, die sich auf die globale oder heimische Wirtschaft auswirken können.

    Geschichte des Index

    Der Dow Jones wurde 1896 von Charles Dow erfunden und ist somit nach dem Dow Jones Transportation Average der zweitälteste Index der Welt.

    Anfangs umfasste er nur 12 verschiedene Aktien führender amerikanischer Industrieunternehmen, wurde dann jedoch auf die 30 größten börsennotierten und einflussreichsten Unternehmen der USA ausgeweitet (ausgenommen waren Eisenbahnaktien, die weiterhin im Dow Jones Transportation Average gelistet wurden).

    Weitere Informationen:
    Dow Jones Industrial Average Wikipedia