Der Mast einer Formation

    0
    595

    Was ist der Mast einer Formation?

    Bei der technischen Analyse betrachten Trader verschiedene Formationen, um Kurs daten zu interpretieren und potenzielle Trading gelegenheiten zu erkennen.

    Ein Element von Flaggen– und Wimpel formationen (die es beide in bullishen und bearishen Varianten gibt) ist der sogenannte „Mast“.

    Der Mast in Flaggenformationen

    Eine Flaggenformation ist ein Trendfortsetzungsmuster, das aus drei Elementen besteht: einem starken Aufwärts- oder Abwärtstrend (der den Mast der Formation ausmacht), einer Konsolidierungsphase, während der der Kurs sich eine Zeitlang seitwärts bewegt (die rechteckige Flagge), gefolgt von einer Fortsetzung des ursprünglichen Trends.

    1) Der Mast der Formation (ursprünglicher Aufwärtstrend)

    2) Die Flagge selbst (Konsolidierungsphase)
    3) Die Fortsetzung des Aufwärtstrends

    Im Chart oben sind die drei Elemente einer bullishen Flaggenformation markiert.

    Der anfängliche Aufwärtstrend macht den Mast aus. Dem Aufwärtstrend folgt eine Periode, während der der Kurs in einer Seitwärtsbewegung etwas zurückgeht – dieses leicht schräg nach unten zeigende Rechteck ist die Flagge. Schließlich durchbricht der Kurs diese kurzzeitige Range und bewegt sich weiter in Richtung des ursprünglichen Trends. Das bietet dir eventuell die Möglichkeit, zu einem günstigeren Kurs einzusteigen als vor der Bildung der Flaggenformation.

    Der Mast in Wimpelformationen

    Eine Wimpelformation ist ebenfalls ein aus drei Elementen bestehendes Trendfortsetzungsmuster: Ein starker Aufwärts- oder Abwärtstrend bildet den Mast der Formation. Ihm folgt eine kurze Seitwärtsbewegung mit konvergierenden Trendlinien, die im Chart wie ein Dreieck aussieht (der Wimpel), und dann eine Fortsetzung des ursprünglichen Trends.

    1) Der Mast der Formation (ursprünglicher Aufwärtstrend)
    2) Der Wimpel selbst (Konsolidierungsphase)
    3) Die Fortsetzung des Aufwärtstrends

    Im Chart oben sind die drei Elemente einer bullishen Wimpelformation markiert.

    Der anfängliche Aufwärtstrend macht den Mast der Formation aus. Darauf folgt eine Konsolidierungsperiode. Der Kurs bewegt sich seitwärts und erreicht dabei niedrigere Hochs und höhere Tiefs. Dadurch entsteht ein Dreieck – der Wimpel. Schließlich bricht der Kurs aus der Seitwärtsbewegung aus. Du hast jetzt die Möglichkeit, long zu gehen und von der Fortsetzung des ursprünglichen Aufwärtstrends zu profitieren.