AUD/USD

    0
    537

    Was ist der „Aussie“?

    AUD/USD ist das Währungspaar, dass aus dem Australischen Dollar und dem US Dollar besteht. Im Trading-Jargon wird dieses Paar auch als „Aussie“ betitelt.

    Der Kurs des AUD/USD zeigt, wie viele US Dollar (die Kurswährung) man bezahlen muss, um einen Australischen Dollar (die Basiswährung) zu kaufen.

    Den AUD/USD („Aussie“) traden

    Der Aussie gehört zu den sieben Leitwährungen, die mit dem US Dollar getradet werden. Somit gehört er zu den meistgehandelten Paaren im Forex-Markt. Er wird im Allgemeinen als sehr liquides Währungspaar betrachtet, da der Australische Dollar die fünftmeist getradete Währung auf dem Forex-Markt ist und der australische Forex-Markt als der siebtgrößte der Welt gilt. Weiterhin ist Australien ein Hauptexporteur für Rohstoffe und verfügt über eine stabile Regierung. All dies ist der Handelstauglichkeit der Währung zuträglich.

    Währungspaare werden durch externe Einflüsse bestimmt, die Auswirkungen auf den individuellen Wert einer Währung haben. Der AUD/USD unterliegt den Fluktuationen, die durch unterschiedliche Leitzinsraten verursacht werden, welche wiederum von der Reserve Bank of Australia und der Federal Reserve Bank (Fed) ausgegeben werden. Jegliche Markteinwirkung der Reserve Bank of Australia zur Stärkung des AUD würde mit hoher Wahrscheinlichkeit für einen Kursanstieg des AUD/USD sorgen. Dementsprechend würden Aktionen seitens der Fed, welche den US Dollar stärken sollen, wahrscheinlich einen Kursabfall mit sich führen.

    Der Australische Dollar steht für gewöhnlich in einem positiven Verhältnis zum Kanadischen Dollar, da beide Länder reich an Rohstoffen sind und diese exportieren. Weiterhin haben beide Nationen eine ähnliche Wirtschaftsstruktur. Aus diesem Grund, besteht eine negative Korrelation mit den Währungspaaren USD/CADUSD/CHF und USD/JPY, da deren Basiswährung der US Dollar ist, welcher wiederum die Kurswährung des Aussie ist.

    Wenn du mehr über den Einfluss der Wirtschaft auf Währungspaare wissen möchtest, solltest du dir folgende Lektion anschauen: